Home | Contact | Sharepoint | Legals | Terms & Conditions | Sitemap | KIT

High Quality Education: KIT Rankings

Download lookKIT 01/2018
lookkit_2018_1_rdax_178x223

Order a free version of the KIT magazine here.

Dr. Drift Leaves Competitors in the Dust

KITcar Team Wins 2018 Carolo Cup

Article within the current edition of the KIT magazine lookKIT on information at the Karlsruhe Institute of Technology, Edition 1/2018. The text was written in German, an excerpt is available in English at the end of the text.

 

Von Denis Elbl // Foto: Team KITcar

 

Autonomes Fahren ist ein Megathema der Mobilität von morgen – aber auch große Trends fangen mal klein an. Zum Beispiel als autonomes Modellfahrzeug im Maßstab 1:10. Solche Miniflitzer konstruiert und baut die Hochschulgruppe KITcar des KIT. Und das sehr erfolgreich: Mit seiner jüngsten Entwicklung war das Team unlängst beim Carolo-Cup 2018, einem Wettbewerb für selbstfahrende Miniaturautos an der TU Braunschweig, erfolgreich: In der obersten Leistungsklasse belegte KITcars „Dr. Drift“ den ersten Platz.

 

Bei dem Wettbewerb müssen sich autonome Miniaturfahrzeuge mithilfe einer Kamera und weiterer Sensoren orientieren. Sie erkennen die vor dem Fahrzeug liegende Strecke und leiten die Bilder an einen leistungsstarken Rechner weiter. Die Roboterfahrzeuge müssen den Parcours möglichst schnell, aber unter Einhaltung von Tempolimits bewältigen und, wie im normalen Straßenverkehr auch, beim Überholen den Gegenverkehr beachten und Fußgänger an Zebrastreifen erkennen. Beim diesjährigen Carolo-Cup schaffte das kein anderes Fahrzeug so schnell und präzise wie Dr. Drift.

 

Aufgrund Dr. Drifts hoher Endgeschwindigkeit von 4,2 Metern pro Sekunde und seiner sehr guten Fahreigenschaften waren wir uns sicher, im Kampf ums Podium mitzumischen. Dass es nach Platz zwei im Vorjahr sogar der erste Platz wurde, freut uns riesig“, erklärt Teamsprecher Adrian Aschenbrenner. Tatsächlich ist der diesjährige Sieg der vorläufige Höhepunkt einer Serie von Erfolgen beim Carolo-Cup. Schon bei den Vorgängermodellen „Mr. Fast“ und „Mrs. Furious“ war der Name Programm: Neben dem genannten zweiten Platz stehen für KITcar noch ein dritter und ein sechster Rang zu Buche. Für den anhaltenden Erfolg der Hochschulgruppe sorgen Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik und Maschinenbau, aber auch Wirtschaftswissenschaften.

 

Kontakt und Info: http://kitcar-team.de/

 

Excerpt in English

KITcar Team Wins 2018 Carolo Cup

Translation: Maike Schröder

 

Autonomous driving is a mega topic concerning tomorrow’s mobility, but big trends sometimes start small -- as small as an autonomous model vehicle scaled 1 : 10. Such mini speedsters are constructed and built by KITcar, a group of KIT students, with great success: With its most recent development, the team has just won the 2018 Carolo Cup, a competition for selfdriving miniaturized cars at TU Braunschweig. In the highest category, KITcar’s “Dr. Drift” came in first.

 

In the competition, autonomous miniaturized vehicles have to find their way with the help of a camera and other sensors. They recognize the route segment in front of the vehicle and transmit the images to a high-performance computer. The robot vehicles have to drive through the course as rapidly as possible while observing speed limits. As in normal road traffic, the cars have to watch for oncoming traffic when overtaking a vehicle and recognize pedestrians at crossings. At this year’s Carolo Cup competition, no other vehicle managed to do this as rapidly and as precisely as Dr. Drift.

 

“Due to Dr. Drift’s high end speed of 4.2 m per second and its excellent driving properties, we were sure to be able to finish on the podium. But now, we are very happy that we came in first after second place last year,” the team’s spokesperson Adrian Aschenbrenner says. This year’s win indeed is the temporary peak of a series of successes in the Carolo Cup competition. The names of the predecessor models “Mr. Fast” and “Mrs. Furious” already spoke for themselves: They came in third and sixth in the past years. This success of KITcar is achieved by students from different disciplines, such as computer science, electrical engineering, mechatronics and mechanical engineering as well as economics.

 

Contact and information: http://kitcar-deam.de/ (in Geman only)